Paul Kayser, geboren 1979 in Luxemburg, erhielt im Alter von 7 Jahren seinen ersten Unterricht am Konservatorium Luxemburg, zunächst in den Fächern Violine und Orgel, später auch in Chorleitung, Komposition und weiteren Fächern.

An der Musikhochschule Frankfurt studierte er Kirchenmusik und Orgel in den Klassen von Prof. Martin Lücker und Prof. Daniel Roth. An der Hochschule für Künste in Berlin schloß sich ein Aufbaustudium Orgelimprovisation bei Prof. Wolfgang Seifen an, das er mit dem Konzertexamen abschloß. Ergänzend besuchte er Meisterkurse bei Jean Boyer, Gillian Weir, Lorenzo Ghielmi, Olivier Latry, Pierre Pincemaille und Thierry Escaich.

Paul Kayser war Preisträger mehrerer Improvisationswettbewerbe (u.a. "Fugato" Bad Homburg, 2001 und "Orgues sans frontières" 2007). Er ist Organist an der St. Martin-Kirche in Dudelange (Luxemburg).

 

Paul Kayser spielt(e) im Orgelpunkt am

17.06.2005 |

Impressum