Eckhart Kuper (* 1961) studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und erwarb dort die Diplome für Kirchenmusik und Komposition. Er setzte dann sein Studium bei Hans van Nieuwkoop am Sweelinck-Conservatorium in Amsterdam fort. Anschließend studierte er Cembalo in Hannover bei Prof. L. Rovatkay, wo er mit dem Solistendiplom 1991 sein Studium abschloss.

1995 war er Finalist beim “Internationalen Bach-Orgelwettbewerb” in Haarlem, NL. Neben seiner Konzerttätigkeit als Cembalist und Organist ist er Lehrbeauftragter für Historische Tasteninstrumente an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” in Leipzig, sowie für Cembalocontinuo an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Sein besonderes Interesse gilt seit einigen Jahren dem sprachlichen Ansatz in der Musik.

 

Eckhart Kuper spielt(e) im Orgelpunkt am

28.01.2005 |

Impressum